05. Jun 2014

Wir haben jetzt schon zu viel Ökostrom

Photovoltaik, Solarstrom, Sonnenstrom, Klima,

Lügen lassen sich leichter verbreiten als die Wahrheit.

Fritz Vahrenholt, Aufsichtsratsvorsitzender von RWE Innogy: "Derzeit verschenken wir große Mengen Strom in die Nachbarländer."

Wie das, Herr Vahrenholt? An keinem einzigen Tag haben die grünen Kraftwerke mehr Strom produziert als Deutschland verbrauchte. Im Jahresdurchschnitt deckten sie 23,4 Prozent des Bedarfs. Dagegen lieferten Braunkohlekraftwerke so viel Strom wie nie seit der Wiedervereinigung - fast zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Die klammen Betreiber wie RWE oder Eon lassen ihre hochrentablen, aber klimaschädlichen Anlagen laufen, wann immer es geht. Also: Diese Kohlestromschwemme bewirkt, dass Deutschland im vergangenen Jahr an 80 Prozent aller Tage Strom in Nachbarländer exportiert hat, insgesamt 33 Milliarden Kilowattstunden. Dabei springt übrigens für die Versorger eine Menge Geld heraus: 2012 haben sie durch den Exportüberschuss 1,4 Milliarden Euro gewonnen.

Antworten Permalink

Antworten

 

Es wurden noch keine Antworten zu diesem Artikel verfasst.

Auf diesen Artikel antworten

 

!
Bitte geben Sie die nötigen Informationen an. Ihre eMail-Adresse wird benötigt, aber nicht veröffentlicht.
Hinweis: Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder unbedingt aus!

 

 

Weitere Artikel

05. Juni 2014
Wir haben jetzt schon zu viel Ökostrom
Lügen lassen sich leichter verbreiten als die Wahrheit.

05. Juni 2014
Die Energiewende kommt viel zu schnell
Lügen lassen sich leichter verbreiten als die Wahrheit.

05. Juni 2014
Windkraft rechnet sich nur im Norden
Lügen lassen sich leichter verbreiten als die Wahrheit.

05. Juni 2014
Die Kosten laufen aus dem Ruder
Lügen lassen sich leichter verbreiten als die Wahrheit.

05. Juni 2014
Dem Klima wäre anders besser geholfen
Lügen lassen sich leichter verbreiten als die Wahrheit.